Frank Reuter

Frank Reuter

Lassen Sie sich auch von Geocaching anstecken und haben genauso viel Spaß wie viele andere auch.

Zu meiner Person

Ich bin in Gerolstein geboren und in dem kleinen Ort Basberg, mit damals 70 Einwohnern aufgewachsen. Heute lebe ich mit meiner Familie in Hillesheim und arbeite seit 2004 bei der Touristik und Wirtschaftsgesellschaft Gerolsteiner Land.

Erst im Jahre 2010 konnte ich meine Technikbegeisterung mit meiner Wanderleidenschaft in Zusammenhang bringen. Somit habe ich das Geocaching entdeckt.

Geocaching lässt sich am besten als eine Art moderner Schatzsuche und Schnitzeljagd beschreiben. Kurz und generalisiert gefasst: Es gibt Leute, die verstecken irgendwo Dosen voller kleiner netter Dinge sowie einem Notizbüchlein, dem Logbuch und veröffentlichen das Versteck in Form von Koordinaten im Internet. Dies lesen andere, merken sich die Koordinaten und nutzen ihr GPS-Gerät, um diese Schätze zu finden. Dann wird eine Kleinigkeit aus dem Inhalt der Dose ausgetauscht, der Besuch geloggt und die Dose wieder an derselben Stelle versteckt - für den nächsten.

Der erste Cache wurde, wo sollte es auch anders sein, im Jahre 2000 in den USA versteckt.

Es gibt verschiedene Arten und Formen von Caches. Ein Cache kann in Höhlen, in Baumwipfeln, und unter Steinen versteckt oder vergraben sein. Also Augen auf! Jeder ist sicherlich schon mal nichts ahnend an einem GeoCache vorbei gegangen. Es kann auch schon mal vorkommen, dass man sich an einem steilen Hang abseilen muss oder nur mit einer Taucherausrüstung den Cache bergen kann.

Hieran sieht man wie umfangreich und spannend das Geocaching ist.
Auf meiner  Route sind zwei Original Caches und ein zusätzlicher Cache versteckt, der allerdings nicht im WWW zu finden ist.

Aktuelle Naturerlebnisprogramme unter meiner Begleitung

Folgende Touren werden zur Zeit von mir begleitet und erfreuen sich größter Beliebtheit. Vielleicht ist auch etwas für Sie dabei.