Speer-Azurjungfer (Coenagrion mercuriale)

Die Speer-Azurjungfer

Im Vergleich zu vielen anderen europäischen Libellenarten ist die Speer-Azurjungfer relativ klein und zierlich gebaut.

Unsere Speer-Azurjungfer (Coenagrion hastulatum)

Die Speer-Azurjungfer gehört zu den gefährdeten Libellenarten und ist in der Naturerlebnisregion Eifel vor allem in den Verlandungszonen und Moorgebieten der nährstoffarmen Maarseen und in der Moorlandschaft des Hohen Venns zu finden.

Mit einer Flügelspannweite von etwa vier Zentimeter ist sie im Vergleich zu vielen anderen europäischen Libellenarten relativ klein und zierlich gebaut. Die Männchen besitzen eine blau-schwarze, die Weibchen eine grün-schwarze Zeichnung auf dem Rumpf- und dem Hinterleib.

In der Flugzeit, die von Mai bis Juli reicht, halten sich die Speer-Azurjungfern vorwiegend im Bereich der Ufervegetation auf. Nach der Paarung werden die Eier vom Weibchen vor allem in Torfmoose und die untergetauchten Blätter des Wollgrases eingestochen. Nach etwa zwei bis drei Wochen schlüpfen die Larven der Speer-Azurjungfer, die sich innerhalb rund eines Jahres zu Libellen entwickeln.

Fliegende Libelle

Was fliegt und krabbelt denn da?

Halbtages-Tour, ab 7 €/ Person

mehr lesen

Die Fakten über die Speer-Azurjungfer

Hier haben wir einige wichtige Fakten für Sie zusammengestellt sowie eine Auflistung des Vorkommens in den verschiedenen Naturräumen.

Weitere ausgesuchte Programme

Folgende Programme erfreuen sich großer Beliebtheit und haben Tiere im Mittelpunkt stehen. Vielleicht ist auch etwas für Sie dabei.

Unterwegs im Reich der kleinen Eifelräuber

Unterwegs im Reich der kleinen Eifelräuber

Halbtages-Tour, ab 7 €/ Person

mehr lesen
Unterwegs – Maare, Dreese und Natur

Unterwegs – Maare, Dreese und Natur

1-Tages-Tour, ab 10 €/ Person

mehr lesen
Der Europäische Biber (Castor fiber)

Der Biber

5-Tages-Tour, ab 550 €/ Person

mehr lesen
Geschichtsstraße

Wege zu Sichtbarem und Unsichtbaren

Halbtages-Tour, ab 6 €/ Person

mehr lesen