Jungferweiher

Unsere besondere Sonntagsreihe: ...

Zwölf Maare und ein Kratersee

Der ursprünglich etwa 128m tiefe Maarsee ist im Laufe der Jahre verlandet. Erst im Jahr 1942 wurde er durch Aufstauen des Nollenbachs wieder geflutet. Sedimentbohrungen geben der [...]

ab 5 € / Person
buchen

Unsere besondere Sonntagsreihe: Trautzberger Maar

Zwölf Maare und ein Kratersee - Führungen zu den vulkanischen Seen der Eifel

Das jüngste "Blaue Auge der Eifel" - und doch schon sehr alt. Noch vor kurzer Zeit fand der älteste der Strohner Vulkane, das Trautzberger Maar, mitten im Naturschutzgebiet Wartgesberg, keine Beachtung. Doch heute erstrahlt an der gleichen Stelle das jüngste "Blaue Auge der Eifel". Zur Gewinnung zusätzlicher landwirtschaftlicher Flächen wurde das ehemalige Feuchtgebiet im Trautzberger Maar im Rahmen der Flurbereinigung Anfang der 1960er Jahre trockengelegt. Im Sommer 2014 ist die Drainage zwecks Wiedervernässung zurückgebaut worden. Erfolgreich, denn das Maar hat sich inzwischen wieder mit Wasser gefüllt. Nun kann sich das Areal um die Wasserfläche die an nasse Lebensräume angepasste Flora und Fauna zurückerobern.

Vulkaneifel - Natur- und Geopark

Diese Tour wurde in Zusammenarbeit mit der Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH konzipiert

Buchungsanfrage

Über unser Buchungsformular können Sie uns schnell und einfach eine Anfrage zukommen lassen.

buchen

Die Leistungen

Wanderung
Dauer: 2 Stunden
Wann geht es los?
Die Führung startet um 11 Uhr am Parkplatz am Friedhof in Ulmen (Cochemer Straße).
Führung durch zertifizierten Natur-Guide
Hanspeter Mußler
Hanspeter Mußler
Als Diplomgeograf und IHK-zertifizierter Gästeführer studiere und erkunde ich seit etlichen Jahren zu Fuß oder [...]
mehr lesen